Maibock-Anstich im Hofbräuhaus

Armleuchter Söder teilt richtig deftig aus

+
Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) am Donnerstagabend beim Maibock-Anstich im Hofbräuhaus.

München - Er sollte beim Maibok-anstich Am Donnerstag im Hofbräuhaus eigentlich nur die Gäste begrüßen. Doch Finanzminister Markus Söder zelebriert diese fast 20 Minuten auf der Bühne, als wäre er selbst der Derblecker der politischen Prominenz.

Sein Chef, Ministerpräsident Horst Seehofer, habe ja aus „terminlichen Gründen“ absagen müssen, legt er los. Genauso wie natürlich Georg Schmid. „Wir wollten ja wie auf dem Nockherberg auch ein Singspiel aufführen“, erklärt er. „Nur mit den echten Politikern, ohne Doubles.“ Rollen: Seehofer, Schmid, Söder. Titel: Ein Freund, ein guter Freund. „Doch dann habe ich zum Horst gesagt: ,Wir haben ja keine Freunde! Also lass‘ mas!‘“ So gehört Söder die Show allein. Und das ist ihm schon zweimal lieber, als bei der zeitgleichen Krisenrunde der CSU-Fraktionsspitze dabei zu sein. „Wenn du da rein gehst, weiß man ja derzeit nicht mehr, ob man hinterher sein Amt noch hat.“

Hohn und Spott. Söder kennt weder Feind noch (Partei-)freund. Er schont sich auch selbst nicht, bezeichnet sich als „Frankenbock“ und hat auch ein Leuchtmittel dabei: Den berüchtigtenArmleuchter von Ikea, der seinen Namen trägt.

Die Promis beim Maibock-Anstich im Hofbräuhaus

Die Promis beim Maibock-Anstich im Hofbräuhaus

Toben im Saal, als er Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger einen Parteiwechsel ans Herz legt: „Populistisch, inhaltliche Schwächen, diktatorisches Verhalten – damit hast du echte Aufstiegschancen bei uns in der CSU!“

Ein schelmisch grinsender Söder stellt am Ende der Veranstaltung fest: „Es ist deutlich leichter und ein Privileg, von oben auszuteilen als unten zu sitzen und einzustecken!“ Das gilt vor allem für die Derbleckten im Saal – und manchmal auch für Seehofers Kabinettsrunde.

Söders Flaschensammlung:

Passend zum Maibock-Anstich hatte Söder für seine Politik-Kollegen mehr oder weniger hochprozentige Flaschen dabei:

  • Eiskalt geklopfter Hallodri von Hofbräu: Horst Seehofer
  • Untergiesinger Erleuchtung (weil der Klosterfrau Melissengeist zu viele Prozente hat): Christian Ude
  • Lenins Hanfbier: Grünen-Fraktionschefin Margarete Bause
  • NeandertalerGesöffbier: Hubert Aiwanger
  • Schlüpfer-Stürmer: FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle

tz

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten

Kommentare