Ex-Ministerpräsident von Baden-Württemberg

Mappus arbeitet jetzt bei IT-Unternehmen in Bayern

+
Baden-Württembergs Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus

Ulm/Stuttgart - Baden-Württembergs Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) arbeitet nach einem Bericht der Ulmer „Südwest Presse“ (Samstag) jetzt als IT-Berater in der Nähe von München.

Baden-Württembergs Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) arbeitet nach einem Bericht der Ulmer „Südwest Presse“ (Samstag) bei der pmONE AG, einem Software- und IT-Beratungsunternehmen mit Sitz in Unterschleißheim bei München, als Berater des Vorstands. Mappus' Anwalt Christoph Kleiner sagte der Nachrichtenagentur dpa am Freitagabend: „Wir können bestätigen, dass Herr Mappus als Berater unter anderem für dieses Unternehmen tätig ist.“ Nach Angaben des Blattes ist Mappus bereits seit November 2012 für die pmONE AG tätig.

Ende 2011 war Mappus nach wenigen Monaten als Manager beim Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck wieder ausgestiegen, nachdem der baden-württembergische Staatsgerichtshof den EnBW-Aktiendeal für verfassungswidrig erklärt hatte. In der Affäre um den Rückkauf von EnBW-Anteilen durch das Land ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Untreue gegen Mappus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Spitze: Parteimitglieder sollen diese Facebook-Gruppe verlassen
AfD-Spitze: Parteimitglieder sollen diese Facebook-Gruppe verlassen
Nur begrenzte Wohnkosten-Übernahme für Hartz-IV-Empfänger
Nur begrenzte Wohnkosten-Übernahme für Hartz-IV-Empfänger
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
UN kritisiert EU-Kooperation mit Libyen als "unmenschlich"
UN kritisiert EU-Kooperation mit Libyen als "unmenschlich"

Kommentare