"Können nicht an Kriegen verdienen"

Käßmann kritisiert Rüstungsexporte

+
Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, hat die deutschen Rüstungsexporte scharf kritisiert.

Augsburg - Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, hat die deutschen Rüstungsexporte scharf kritisiert.

“Wir können doch nicht noch verdienen an den Kriegen, die wir dann beklagen“, sagte die 54-Jährige am Mittwoch bei einem ökumenischen Gottesdienst in Augsburg. Käßmann rief anlässlich des Augsburger Friedensfestes dazu auf, gegen solches Unrecht aufzubegehren. “Wir können mitbauen an der gerechten Welt Gottes.“ Das “Hohe Friedensfest“ ist in Augsburg ein städtischer Feiertag. Er erinnert an den Augsburger Religionsfrieden von 1555.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare