Medien-Untersuchungsausschuss erst im Frühjahr

+
Florian Pronold

München - Einen Untersuchungsausschuss des Landtags zur Medien-Affäre der CSU wird es erst im nächsten Frühjahr geben - wenn überhaupt.

Der SPD Landesvorsitzende Florian Pronold sagte am Dienstag, zuerst sollten die ZDF-Gremien den Fall aufklären. „Wenn die CSU dann immer noch nicht zu größerer Aufklärung bereit ist, dann können wir einen kurzen und knappen Untersuchungsausschuss machen.“

Der frühere CSU-Sprecher Hans Michael Strepp war vergangenen Woche nach Vorwürfen zurückgetreten, er habe die Berichterstattung des ZDF über die Nominierung von SPD-Spitzenkandidat Christian Ude verhindern wollen. Strepp hatte den Vorwurf bestritten, seinen Posten aber trotzdem geräumt. Die SPD vermutet, dass Strepp auf Anweisung von CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt oder des Parteivorsitzenden Horst Seehofer handelte. „Da habe ich meine großen Zweifel, dass es niemand anders gab“, sagte Pronold dazu.

lby

Auch interessant

Meistgelesen

LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?
LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?
„Der rechte, schwule Jens Spahn“ - Grünen-Politikerin sorgt mit Aussage für Eklat
„Der rechte, schwule Jens Spahn“ - Grünen-Politikerin sorgt mit Aussage für Eklat
Brisante Enthüllung: Wikileaks umwarb Trumps Sohn im US-Wahlkampf 
Brisante Enthüllung: Wikileaks umwarb Trumps Sohn im US-Wahlkampf 
Duterte und Trump betonen Bedeutung der Menschenrechte
Duterte und Trump betonen Bedeutung der Menschenrechte

Kommentare