Merk: Metalldetektoren in Bayerns Gerichten

+
Bayerns Justiministerin Beate Merk ( CSU)

München - Rund eine Woche nach den Todesschüssen im Dachauer Amtsgericht hat die bayerische Justizministerin umfassende Sicherheitskontrollen für die Gerichtsgebäude im Freistaat angekündigt.

Zumindest an Verhandlungstagen soll es in den Gerichten Personenkontrollen mit Metalldetektoren geben. “Unser Ziel ist es, dass künftig zu allen Zeiten, in denen Gerichtsverhandlungen stattfinden, in allen Gerichten durchgängig Zugangskontrollen stattfinden“, sagte Merk am Dienstag nach Gesprächen mit Vertretern der Oberlandesgerichte und Generalstaatsanwaltschaften, der Berufsverbände sowie der Personalvertretungen.

In der vergangenen Woche hatte in Dachau ein 54 Jahre alter Angeklagter während der Urteilsbegründung auf den Richter und den Staatsanwalt geschossen, der 31 Jahre alte Ankläger wurde getötet. Der 54-Jährige sitzt nun wegen Mordes in Untersuchungshaft.

Merk hatte bereits angekündigt, dass alle bayerischen Gerichte nun zügig mit Waffensuchgeräten wie an Flughäfen ausgestattet werden sollen. Die Detektoren seien “in Zukunft durchgängig zu benutzen“, betonte das Justizministerium in München. Laut Merk unterstützen die CSU-Landtagsabgeordneten Forderungen, für diese Kontrollen künftig auch mehr Justizwachtmeister einzusetzen.

Unter anderem hatte der Deutsche Richterbund als Konsequenz aus der Dachauer Tat bessere Sicherheitskonzepte für alle Gerichte in der Bundesrepublik verlangt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Hilfsorganisation: In Kabul getötete Deutsche war sehr erfahren
Hilfsorganisation: In Kabul getötete Deutsche war sehr erfahren

Kommentare