Merkel: Zukunft Syriens nur ohne Assad

+
Laut Angela Merkel sollte er für die Zukunft Syriens keine Rolle mehr spielen: Staatspräsident Baschar al-Assad.

Brüssel - Die Staats- und Regierungschefs der EU haben erneut den Rücktritt von Syriens Staatspräsident Baschar al-Assad gefordert.

Die Zukunft des Bürgerkriegslandes könne nur ohne Assad stattfinden, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag nach dem Ende der Beratungen des EU-Gipfeltreffens in Brüssel. Die Runde habe ausführlich über das Blutvergießen in Syrien beraten. Nach der Ablösung Assads müssten in Syrien wieder die Menschenrechte gelten. Über eine Aufweichung des Waffenembargos wurde laut Merkel nicht gesprochen. Gipfelchef Herman Van Rompuy sagte, die Außenminister seien aufgefordert, „alle Optionen zur Unterstützung der Opposition in Syrien“ zu prüfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Petry erklärt ihre „Blaue Wende“ - AfD debattiert über Höcke
Petry erklärt ihre „Blaue Wende“ - AfD debattiert über Höcke
EU-Parlamentspräsident fordert Einführung von EU-Steuern
EU-Parlamentspräsident fordert Einführung von EU-Steuern
63 Prozent gegen Cannabis-Legalisierung
63 Prozent gegen Cannabis-Legalisierung
LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?
LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?

Kommentare