Minister: Vier Euro Strafe wegen Beleidigung

+
Frankreichs Industrieminister Arnaud Montebourg

Paris - Ein französisches Gericht hat ein Kabinettsmitglied der neuen Regierung von Präsident Francois Hollande wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von vier Euro verurteilt.

Industrieminister Arnaud Montebourg hatte die Leitung des inzwischen abgewickelten Fährunternehmens Seafrance im vergangenen Jahr in einem Zeitungsinterview als „Gauner“ bezeichnet. Montebourg sei damit der „öffentlichen Beleidigung“ schuldig, befand das Pariser Gericht am Mittwoch. Den als Strafe verhängten Geldbetrag sollen die vier Direktoren von Seafrance erhalten. Angesichts hoher Verluste hatte das Unternehmen den Betrieb im vergangenen Jahr eingestellt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Horst Seehofer erlebt Notlandung in Frankfurt - neue Details bekannt
Horst Seehofer erlebt Notlandung in Frankfurt - neue Details bekannt
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“
Terror auf der London Bridge: Held korrigiert Narwalzahn-Gerücht - Johnson fordert härtere Strafen
Terror auf der London Bridge: Held korrigiert Narwalzahn-Gerücht - Johnson fordert härtere Strafen
GroKo-Beben: Kühnert wirft AKK in TV-Sendung Erpressung vor
GroKo-Beben: Kühnert wirft AKK in TV-Sendung Erpressung vor

Kommentare