Ministerin drängt auf Ausbau der Kita-Plätze

Hamburg - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder appelliert an die Länder, mehr für den Ausbau der Kindertagesbetreuung zu tun.

“Ich verstehe die Länder nicht, das Bundesgeld ist da, und die Zeit drängt“, sagte die CDU-Politikerin dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“. Von 2,15 Milliarden Euro, die der Bund bis 2013 bereitgestellt habe, seien bis Oktober erst 1,24 Milliarden Euro abgerufen worden. Von 2013 an will der Bund Kindern über einem Jahr einen Betreuungsplatz garantieren. Nach Schätzungen des Familienministeriums müssen dazu aber noch über 200.000 neue Kitaplätze geschaffen werden, berichtete der “Spiegel“.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare