Möllring: Wulff hat sich bei Landesförderung korrekt verhalten

+
Niedersachsens Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) spricht im Landtag in Hannover (Archivbild).

Hannover - Die Affäre um den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff hat erneut den niedersächsischen Landtag beschäftigt. Worum es am Donnerstag ging:

Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) wies am Donnerstag Vorwürfe der Opposition zurück, Wulff habe sich in seiner Zeit als Ministerpräsident in Hannover unzulässig für die Förderung eines “Instituts für Parteienforschung“ des Professors Jörn Ipsen eingesetzt. “Aus den Akten geht keine Intervention des Ministerpräsidenten hervor“, sagte Möllring.

Zapfenstreich: Hier wird Christian Wulff verabschiedet

Zapfenstreich: Hier wird Christian Wulff verabschiedet

Hintergrund der Debatte war ein auf “stern.de“ erschienener Artikel. Darin wurde aus handschriftlichen Notizen Wulffs zitiert, in denen er sich mehrfach bei der damaligen Leiterin der Staatskanzlei für eine Landesförderung des Projekts stark gemacht haben soll, obwohl diese eine Landesförderung zunächst abgelehnt hatte.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 

Kommentare