Muslime: Massaker Folge der Islamfeindlichkeit

Halle - Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hält das Massaker in Norwegen für eine Folge der wachsenden Islamfeindlichkeit in Europa.

Lesen Sie auch:

Hier spricht der Massenmörder

Verteidiger: Attentäter geisteskrank

“Im Windschatten des religiösen Extremismus gedeiht der Rechtsextremismus“, sagte er der Onlineausgabe der in Halle erscheinenden “Mitteldeutschen Zeitung“. “Und der kommt nicht aus dem luftleeren Raum, sondern im Kontext der Angst vor dem Islam, den diese Kräfte seit Jahren schüren.“ Die Losung “Kampf gegen die Islamisierung Europas“ sei der Schlachtruf, den manche im Kampf nur mit den Wörtern, manche mit Terror und Bomben führten, sagte Mazyek.

Norwegen trauert um die Opfer des Attentats

Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dapd
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dapd
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © AP
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © AP
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dpa
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dpa
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dpa
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dpa
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dpa
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dpa
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © dpa
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap
Norwegen trauert um die Opfer des Attentats. © ap

Der Zentralrats-Vorsitzende nannte die aktuelle Debatte über Integration und Islam “sehr gefährlich, und ich meine damit nicht die konstruktive Muslimkritik, sondern die mittlerweile militante Islamkritik, die hinter den hehren Zielen von Demokratie und Freiheit ihren aggressiven Rassismus zu vertuschen versucht“.

Schockierende Bilder: Blutbad in Norwegen

Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. © AP
Eine schwere Explosion hat das Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschüttert. Mehrere Personen wurden verletzt. Regierungsgebäude, darunter auch das Büro des Ministerpräsidenten, wurden von der Explosion beschädigt. © ap
Eine schwere Explosion hat das Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschüttert. Mehrere Personen wurden verletzt. Regierungsgebäude, darunter auch das Büro des Ministerpräsidenten, wurden von der Explosion beschädigt. © dpa
Die norwegische Polizei hat bestätigt, dass es sich bei der schweren Explosion im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo am Freitagnachmittag um eine Bombe gehandelt hat. © ap
Eine schwere Explosion hat das Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschüttert. Mehrere Personen wurden verletzt. Regierungsgebäude, darunter auch das Büro des Ministerpräsidenten, wurden von der Explosion beschädigt. © ap
Eine schwere Explosion hat das Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschüttert. Mehrere Personen wurden verletzt. Regierungsgebäude, darunter auch das Büro des Ministerpräsidenten, wurden von der Explosion beschädigt. © ap
Die norwegische Polizei hat bestätigt, dass es sich bei der schweren Explosion im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo am Freitagnachmittag um eine Bombe gehandelt hat. © ap
Eine schwere Explosion hat das Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschüttert. Mehrere Personen wurden verletzt. Regierungsgebäude, darunter auch das Büro des Ministerpräsidenten, wurden von der Explosion beschädigt. © ap
Die norwegische Polizei hat bestätigt, dass es sich bei der schweren Explosion im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo am Freitagnachmittag um eine Bombe gehandelt hat. © ap
Die norwegische Polizei hat bestätigt, dass es sich bei der schweren Explosion im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo am Freitagnachmittag um eine Bombe gehandelt hat. © ap
Die norwegische Polizei hat bestätigt, dass es sich bei der schweren Explosion im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo am Freitagnachmittag um eine Bombe gehandelt hat. © ap
Die norwegische Polizei hat bestätigt, dass es sich bei der schweren Explosion im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo am Freitagnachmittag um eine Bombe gehandelt hat. © ap
Die norwegische Polizei hat bestätigt, dass es sich bei der schweren Explosion im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo am Freitagnachmittag um eine Bombe gehandelt hat. © ap
Die norwegische Polizei hat bestätigt, dass es sich bei der schweren Explosion im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo am Freitagnachmittag um eine Bombe gehandelt hat. © ap
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Bombenanschlag! Tote und Verletzte bei Explosion in Oslo © AP
Ein als Polizist verkleideter Mann hat auf der kleinen See-Insel Utøya westlich der norwegischen Hauptstadt Oslo Schüsse auf Jugendliche abgefeuert. © AP
Ein als Polizist verkleideter Mann hat auf der kleinen See-Insel Utøya westlich der norwegischen Hauptstadt Oslo Schüsse auf Jugendliche abgefeuert. © AP
Ein als Polizist verkleideter Mann hat auf der kleinen See-Insel Utøya westlich der norwegischen Hauptstadt Oslo Schüsse auf Jugendliche abgefeuert. © AP
Ein als Polizist verkleideter Mann hat auf der kleinen See-Insel Utøya westlich der norwegischen Hauptstadt Oslo Schüsse auf Jugendliche abgefeuert. © AP
Ein als Polizist verkleideter Mann hat auf der kleinen See-Insel Utøya westlich der norwegischen Hauptstadt Oslo Schüsse auf Jugendliche abgefeuert. © AP
Ein als Polizist verkleideter Mann hat auf der kleinen See-Insel Utøya westlich der norwegischen Hauptstadt Oslo Schüsse auf Jugendliche abgefeuert. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © dpa
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © dpa
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © dpa
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © dpa
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © dpa
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © AP
Bei der Bombenexplosion am Sitz der norwegischen Regierung in Oslo und dem Amoklauf auf der Insel Utoya sind nach Polizeiangaben mehr als 90 Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden. © AP

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Schwuler Kanzler? Merz löst mit Interview heftige Empörung aus - Spahn reagiert vielsagend
Schwuler Kanzler? Merz löst mit Interview heftige Empörung aus - Spahn reagiert vielsagend
Maas äußert sich fassungslos wie nie zu Trump: „Hat mein Vorstellungsvermögen überschritten“
Maas äußert sich fassungslos wie nie zu Trump: „Hat mein Vorstellungsvermögen überschritten“
Verdi-Chef kündigt Ausdehnung der Warnstreiks an
Verdi-Chef kündigt Ausdehnung der Warnstreiks an
Streit um Moria-Flüchtlinge: Thüringische Stadt schießt gegen Ramelow - der kontert mit Fakten
Streit um Moria-Flüchtlinge: Thüringische Stadt schießt gegen Ramelow - der kontert mit Fakten

Kommentare