17 Jahre jung

Mutmaßlicher Taliban-Kämpfer in Bayern festgenommen

Karlsruhe/München - Die Bundesanwaltschaft hat in Bayern einen mutmaßlichen afghanischen Taliban-Kämpfer festnehmen lassen. Er soll sich radikal-islamischen „Gotteskriegern“ angeschlossen haben

Der inzwischen 17-Jährige soll sich in seiner Heimat bereits 2013 den radikal-islamischen „Gotteskriegern“ angeschlossen haben, wie die Behörde am Freitag in Karlsruhe mitteilte. Bis 2015 habe er dort immer wieder an Kämpfen teilgenommen und dabei mit einer Kalaschnikow auf afghanische Polizisten und Soldaten geschossen.

Die Taliban wollen ein Islamisches Emirat Afghanistan errichten und nehmen dafür auch zivile Opfer in Kauf. Der 17-Jährige sitzt den Angaben zufolge aufgrund eines Haftbefehls des Bundesgerichtshofs seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Wie er nach Deutschland kam, wo er dort lebte und wie die Festnahme erfolgte, wurde nicht mitgeteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton
Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton
Rechts-Politikerin kommt mit Burka ins Parlament
Rechts-Politikerin kommt mit Burka ins Parlament
Massiver Flüchtlingszuzug in Hof - OB warnt: „Situation droht zu kippen“
Massiver Flüchtlingszuzug in Hof - OB warnt: „Situation droht zu kippen“
„Ich weiß nicht, ob sie noch lebten“ - Eindrücke und Stimmen aus Barcelona
„Ich weiß nicht, ob sie noch lebten“ - Eindrücke und Stimmen aus Barcelona

Kommentare