Wilhelmshaven

Nach Einsatz gegen Piraterie: Fregatte „Bayern“ zurückgekehrt

fregatte-bayern-dpa
1 von 12
Die Fregatte "Bayern" ist in ihren Heimathafen zurückgekehrt.
fregatte-bayern-dpa
2 von 12
Die Fregatte "Bayern" ist in ihren Heimathafen zurückgekehrt.
fregatte-bayern-dpa
3 von 12
Die Fregatte "Bayern" ist in ihren Heimathafen zurückgekehrt.
fregatte-bayern-dpa
4 von 12
Die Fregatte "Bayern" ist in ihren Heimathafen zurückgekehrt.
fregatte-bayern-dpa
5 von 12
Die Fregatte "Bayern" ist in ihren Heimathafen zurückgekehrt.
fregatte-bayern-dpa
6 von 12
Die Fregatte "Bayern" ist in ihren Heimathafen zurückgekehrt.
fregatte-bayern-dpa
7 von 12
Die Fregatte "Bayern" ist in ihren Heimathafen zurückgekehrt.
fregatte-bayern-dpa
8 von 12
Die Fregatte "Bayern" ist in ihren Heimathafen zurückgekehrt.

Wilhelmshaven - Die Fregatte „Bayern“ ist in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurückgekehrt. Nach knapp sechs Monaten freute sich die Besatzung, ihre Familien zu sehen.

Die „Bayern“ beendet vorläufig die deutsche Beteiligung an der EU-geführten Operation „Atalanta“. Die Fregatte wurde bei der Sicherung der Seewege im Golf von Aden und zum Schutz von Schiffen des Welternährungsprogramms gegen Piraterie eingesetzt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv
Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv
Neuseelands Parlament gedenkt der Opfer von Christchurch
Neuseelands Parlament gedenkt der Opfer von Christchurch
EU ringt um Brexit-Verschiebung - Schwierige Verhandlungen
EU ringt um Brexit-Verschiebung - Schwierige Verhandlungen
EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"
EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Kommentare