Nato bestreitet Luftangriff in Tripolis

+
Die Nato-Außenminister-Konferenz findet derzeit in Berlin statt. Die Sprecherin Oana Lungescu betont nur ausgewählte Ziele anzugreifen.

Berlin - Die Nato hat bestritten, dass sie Luftangriffe gegen die libysche Hauptstadt Tripolis durchgeführt hat. Sie bekannten sich aber zu einem anderen Angriff südlich von Tripolis.

Die Nato hat bestritten, am Donnerstag mehrere Ziele in der libyschen Hauptstadt Tripolis angegriffen zu haben. “Wir können bestätigen, dass Flugzeuge heute Nachmittag eine Batterie von SA-2 Flugabwehrraketen 40 Kilometer südlich von Tripolis getroffen haben“, sagte Nato-Sprecherin Oana Lungescu in Berlin. Das libysche Staatsfernsehen hatte behauptet, die Ziele hätten in der Stadtmitte gelegen. Die Nato-Sprecherin sagte, dies sei “eine eindeutige Falschinformation, wie wir sie in diesem Jahr schon mehrere Male erlebt haben“. “Wir sind bei der Zielauswahl sehr sorgsam, um die Gefahren für die Zivilbevölkerung so gering wie möglich zu halten.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare