Nato-Chef begrüßt Rückzugsankündigung

+
Nato-Chef Anders Fogh Rasmussen begrüßt Rückzugsankündigung.

Brüssel - Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat den von US-Präsident Barack Obama angekündigten Teilrückzug der US-Streitkräfte aus Afghanistan begrüßt.

“Die Entscheidung des Präsidenten ist ein natürliches Ergebnis der Fortschritte, die wir gemacht haben“, heißt es in einer Erklärung Rasmussens vom Donnerstag in Brüssel. “Wir sehen, dass sich das Blatt wendet.“ Die radikalislamischen Taliban seien “unter Druck geraten“: “Die afghanischen Sicherheitskräfte werden mit jedem Tag stärker. Und die Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die Afghanen ist im Plan, um 2014 abgeschlossen zu werden.“ Rasmussen sagte, die von der Nato geführte internationale Afghanistan-Schutztruppe werde zunehmend aus Kampfeinsätzen abgezogen und Ausbildungsaufgaben übernehmen: “Dieser Prozess hängt von der Lage an Ort und Stelle ab. Und er beruht auf enger Abstimmung zwischen den Verbündeten und deren Partnern.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Anschlag in Manchester: Bruder des Attentäters in Libyen festgenommen
Anschlag in Manchester: Bruder des Attentäters in Libyen festgenommen

Kommentare