Netanjahu: Entweder Israel oder Hamas

+
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (Archivbild vom 31.1.2011)

Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat negativ auf die Versöhnung der zerstrittenen Palästinenserfraktionen Hamas und Fatah reagiert.

Netanjahu sagte am Mittwochabend nach Angaben seines Büros: “Die Palästinenserbehörde muss zwischen einem Frieden mit Israel oder einem Frieden mit der Hamas wählen.“ Ein Frieden mit beiden sei unmöglich, weil Hamas offen die Zerstörung des Staates Israel anstrebe. Die im Gazastreifen herrschende radikal-islamische Organisation greife ständig Israels Städte und Kinder mit Raketen an.

Der israelische Regierungschef wertete die Versöhnung als Zeichen für eine Schwäche der Palästinenserbehörde von Präsident Mahmud Abbas. Es stelle sich die Frage, ob die Hamas auch im Westjordanland die Kontrolle übernommen habe, sagte er den Angaben zufolge. “Ich hoffe, dass die Palästinenserbehörde richtig wählen wird - dass sie den Frieden mit Israel wählen wird“, sagte Netanjahu den Angaben zufolge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung

Kommentare