Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Nordkorea will Häftlinge begnadigen

+
Nordkoreanische Soldaten. Aus Anlass der runden Geburtstage von zwei ehemaligen Staatschefs will Nordkorea Häftlinge begnadigen.

Pjöngjang - Aus Anlass der runden Geburtstage von zwei ehemaligen Staatschefs will Nordkorea Häftlinge begnadigen.

Die amtliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete am Dienstag, die Strafen sollten per Dekret des Präsidiums der Obersten Volksversammlung ab dem 1. Februar erlassen werden. Wie viele Gefangene freikommen und welche Verbrechen sie begingen, wurde nicht bekannt.

Trauerfeier für den "geliebten Führer" - Nordkorea verabschiedet sich von Kim Jong Il

Trauerfeier für den "geliebten Führer" - Nordkorea verabschiedet sich von Kim Jong Il

Lesen Sie dazu:

Personenkult um Kim Jong Un in Nordkorea

Mit der Entscheidung solle an den 70. Geburtstag des verstorbenen Staatschefs Kim Jong Il im Februar und den 100. Jahrestag der Geburt seines Vaters, des Staatsgründer Kim Il Sung, im April erinnert werden, berichtete KCNA. Beide Geburtstage sind die wichtigsten Feiertage in Nordkorea. Der neue Führer Kim Jong Un soll am Sonntag 28 oder 29 Jahre alt geworden sein. Sein Geburtstag wurde noch nicht zum Feiertag erklärt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Trump schlägt nach Merkel-Kritik zurück
Trump schlägt nach Merkel-Kritik zurück
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an

Kommentare