1. tz
  2. Politik

NRW-Generalsekretär Wüst tritt zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Zurückgetreten: NRW CDU-Generalsekretär Hendrik Wüst © dpa

Düsseldorf - Die Sponsoring-Affäre in Nordrhein-Westfalen hat den ersten Rücktritt eines Politikers gefordert. Der Generalsekretär der NRW-CDU, Hendrik Wüst, ist zurückgetreten.

Die Entscheidung sei nach einem Gespräch mit dem CDU-Landesvorsitzenden Jürgen Rüttgers gefallen, teilte ein Parteisprecher am Montag der dpa mit. Wüst übernahm die Verantwortung für die “Sponsoring-Affäre“ in der NRW-CDU.

Am Wochenende war bekanntgeworden, dass die Partei gegen Bezahlung Gespräche mit Ministerpräsident Rüttgers angeboten hat. Für 6000 Euro sollte ein Exklusives-Gespräch mit NRW-Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers arragniert werden.

dpa

Auch interessant

Kommentare