Wahl-Skandal

"Der Anfang vom Ende" – Politiker zum Thüringen-Debakel

+
Die Wahl Kemmerichs (FDP) zum Ministerpräsidenten von Thüringen sorgte für einen Skandal.

Die Wahl des FDP-Ministerpräsidenten in Thüringen schlug ein wie eine Bombe. Der Sieg von Thomas Kemmerich rief natürlich auch lokale Verbände auf den Plan.

Thüringen/NRW: Am Mittwoch (5. Februar) ging ein Schock durch Deutschlands Politik: Im Thüringer Landtag stand die Wahl des Ministerpräsidenten an. Aufgestellt wurden Bodo Ramelow (Die Linke), Thomas Kemmerich (FDP) und Christoph Kindevater (parteilos, Kandidat der AfD). Beim Ergebnis dann der Schock: Die AfD lässt ihren eigenen Kandidaten fallen (0 Stimmen) und stimmt geschlossen für den FDP-Kandidaten Kemmerich. Mit den zusätzlichen Stimmen von CDU und FDP gewinnt dieser schlussendlich die Wahl. Klar, dass dieses Ergebnis auch Lokalverbände der Parteien dazu bringt, sich zu äußern. Wer besonders drastische Worte fand, erfahren Sie bei owl24.de*.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stichwahl in Bayern: Alle Ergebnisse der OB-Wahlen 2020 - Machtwechsel in zwei Großstädten
Stichwahl in Bayern: Alle Ergebnisse der OB-Wahlen 2020 - Machtwechsel in zwei Großstädten
Noch keine Entscheidung zu Stopp-Corona-App
Noch keine Entscheidung zu Stopp-Corona-App
BKA-Bericht: Rassismus nicht Hauptmotiv für Tat von Hanau
BKA-Bericht: Rassismus nicht Hauptmotiv für Tat von Hanau
Corona in Österreich: Mundschutz beim Einkaufen Pflicht
Corona in Österreich: Mundschutz beim Einkaufen Pflicht

Kommentare