Obama macht Ferien in Hawaii

+
Endlich Urlaub! US-Präsident Barack Obama trifft mit der Präsidentenmaschine Air Force One auf der Hickam Air Force Base in Honolulu (US-Staat Hawaii) ein.

Washington - Erst mit dem Start-Vertrag noch einen dicken Erfolg, dann aber ab ins Warme: Barack Obama verbringt seine Weihnachtsferien auch dieses Jahr wieder in Hawaii.

Ehefrau Michelle samt Töchtern Malia und Sasha hatte der US-Präsident bereits am Wochenende vorausgeschickt - er selbst hatte sich als Arbeitstier noch ein paar Tage in Washington verordnet. Doch kaum hatte er seine Unterschrift unter das Abkommen über die nukleare Abrüstung gesetzt, hob er am Donnerstagabend (Ortszeit) auch schon mit der Präsidentenmaschine Air Force One in Richtung der Pazifikinsel ab. Die First Family verbringt das Fest in einem schicken Strandhaus in Kailua, nicht weit entfernt von Obamas Geburtsort Honolulu.

Forbes: Die zehn mächtigsten Menschen der Welt

Forbes: Die zehn mächtigsten Menschen der Welt

Dort wolle der Präsident unter unter anderem seine Halbschwester Maya Soetoro-Ng, seine Nichten und einige Kindheitsfreunde treffen, teilte das Weiße Haus mit. Es heißt, die Obamas wollten bis zum 2. Januar auf der Tropeninsel bleiben.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump radiert an "Day One" bereits Obamas Erbe aus
Trump radiert an "Day One" bereits Obamas Erbe aus
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Kommentare