Özdemir: Keine Koalitionsaussagen mehr

Hamburg - Der Parteichef der Grünen, Cem Özdemir, ist gegen jegliche Koalitionsaussage seiner Partei vor den nächsten Wahlen. Er wendet sich damit gegen die Äußerungen von Jürgen Trittin und Renate Künast.

Im Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“ sagte Özdemir, die Grünen hätten sich 2009 auf “einen Kurs der Eigenständigkeit“ festgelegt. Er habe nicht den Eindruck, dass es in der Partei derzeit ein Verlangen gebe, daran etwas zu ändern. Zwar bevorzugten die Grünen die Sozialdemokraten als Koalitionspartner. Er sehe aber keinen Grund, warum die Grünen zwei Jahre vor der Bundestagswahl “irgendwelche Koalitionsaussagen“ tätigen sollten, sagte er.

Özdemir wandte sich damit gegen Äußerungen der Fraktionsvorsitzenden Jürgen Trittin und Renate Künast, die sich in jüngster Zeit vor allem mit Blick auf Landtagswahlen gegen schwarz-grüne Bündnisse ausgesprochen hatten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare