Urwahl der Spitzenkandidaten

Özdemir warnt Grüne vor falscher Weichenstellung

+
Grünen-Chef Cem Özdemir hat seine Partei vor falschen Weichenstellungen bei der Bestimmung der Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2013 gewarnt.

Berlin - Grünen-Chef Cem Özdemir hat seine Partei vor falschen Weichenstellungen bei der Bestimmung der Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2013 gewarnt.

„Es will gut überlegt sein, wen man in den Wahlkampf schickt, in den die anderen Parteien ja auch Profis schicken“, sagte Özdemir der „Welt“ (Montag). Er bezog sich damit auf die Tatsache, dass neben den Spitzenpolitikern Jürgen Trittin, Renate Künast, Claudia Roth und Katrin Göring-Eckardt auch elf Basis-Kandidaten bei der derzeit laufenden Urwahl antreten. Bis November soll dabei ein Spitzenduo für die Wahl bestimmt werden.

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare