Interimspräsident für Ägypten

ElBaradei zum Regierungschef ernannt

+
Mohammed ElBaradei.

Kairo - Der ägyptische Oppositionspolitiker und Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei ist zum Interimsministerpräsidenten ernannt worden.

Das sagte ein Sprecher der größten Oppositionsgruppe des Landes, die Nationale Heilsfront, am Samstag der Nachrichtenagentur AP. Noch am selben Abend sollte ElBaradei demnach von Übergangspräsident Adli Mansur vereidigt werden.

ElBaradei stand an der Spitze der Oppositionsbewegung gegen den langjährigen Machthaber Husni Mubarak, der bei einem Volksaufstand im Jahr 2011 gestürzt wurde. Eine führende Rolle nahm ElBaradei auch bei den Protesten gegen den islamistischen Staatschef Mohammed Mursi ein, der diese Woche von der Armee abgesetzt wurde.

ElBaradei ist Friedensnobelpreisträger. Zudem stand er früher der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) vor.

AP

Ägypten: Tote bei Straßenkämpfen

Ägypten: Tote bei Straßenkämpfen

Auch interessant

Meistgelesen

Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest

Kommentare