Philippinische Ex-Präsidentin Arroyo festgenommen

+
Die ehemalige philippinische Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo ist in einem Krankenhaus festgenommen worden.

Manila - Die ehemalige philippinische Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo ist am Freitag in einem Krankenhaus festgenommen worden. Ihr droht eine lebenslange Gefängnisstrafe.

Aus gesundheitlichen Gründen dürfe die Ex-Präsidentin jedoch in der Klinik bleiben, teilte Polizeiinspektor James Bucayu mit. Vorsichtshalber sei ein Beamter vor ihrem Krankenhauszimmer postiert worden. Richter Jesus Mupas vom Landgericht Pasay in Manila hatte Haftbefehl gegen Arroyo erlassen. Ihr wird vorgeworfen, die Ergebnisse der Senatswahlen im Jahr 2007 zugunsten ihrer Regierungsanhänger manipuliert zu haben. Bei einer Verurteilung droht der Ex-Präsidentin eine lebenslange Gefängnisstrafe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare