Vor türkischer Botschaft

Piraten-Landeschef zitiert trotz Verbot Böhmermann

+
Bruno Kramm, Vorsitzender der Berliner Piraten-Partei, vor der türkischen Botschaft in Berlin. Dort protestierten Piraten-Anhänger und einige Anhänger der kurdischen PKK gegen die Arbeit des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Foto: Paul Zinken

Berlin - Der Vorsitzende der Berliner Piraten-Partei hat am Freitag mit einem Zitat aus dem Schmähgedicht von Jan Böhmermann die Polizei auf den Plan gerufen.

Trotz eines gerichtlichen Verbots hat der Vorsitzende der Berliner Piraten-Partei, Bruno Kramm, vor der türkischen Botschaft Teile des umstrittenen Böhmermann-Schmähgedichts auf den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zitiert.

Die Polizei schritt daraufhin am Freitag gegen die Demonstration von rund 20 Menschen für Meinungs- und Pressefreiheit ein und beendete sie, wie die Beamten heute mitteilten.

Das Berliner Verwaltungsgericht hatte am 14. April verfügt, das dass Gedicht "Schmähkritik" des Satirikers Jan Böhmermann nicht vor der türkischen Botschaft gezeigt und zitiert werden darf. Piraten-Landeschef Bruno Kramm zitierte nach eigenen Angaben indirekt daraus, die Polizei nahm seine Personalien auf.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

AfD-Spitze: Parteimitglieder sollen diese Facebook-Gruppe verlassen
AfD-Spitze: Parteimitglieder sollen diese Facebook-Gruppe verlassen
Nur begrenzte Wohnkosten-Übernahme für Hartz-IV-Empfänger
Nur begrenzte Wohnkosten-Übernahme für Hartz-IV-Empfänger
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
UN kritisiert EU-Kooperation mit Libyen als "unmenschlich"
UN kritisiert EU-Kooperation mit Libyen als "unmenschlich"

Kommentare