Piratenpartei-Chef will Innenminister werden

+
Sebastian Nerz will Innenminister werden.

Berlin - Der Chef der Piratenpartei, Sebastian Nerz, kann sich nach der Bundestagswahl 2013 eine Regierungsbeteiligung vorstellen. Er schielt auf das Amt des Innenministers.

Dem Onlineportal “Bild.de“ sagte Nerz am Freitag: “Wir würden uns der Möglichkeit einer Koalition mit SPD und Grünen nicht verschließen“. Er selbst wäre am liebsten Innenminister, wenn er überhaupt ein Ministerium übernehme. “In den Bereichen Sicherheit und Bürgerrechte gibt es wahnsinnig viel zu tun - das sind genau unsere Themen“, begründete Nerz den Postenwunsch.

Im Falle einer Regierungsbeteiligung wollen sich die Piraten für bessere parlamentarische Kontrollstrukturen der Geheimdienste einsetzen. Dass die jetzigen Kontrollen nicht ausreichten, habe man an der Terrorgruppe NSU gesehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen

Kommentare