Piratenpartei: Volksbegehren gegen Studiengebühren

München - Die Piratenpartei in Bayern bereitet ein Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren im Freistaat vor. Die Gebühren seien unsozial.

Die Piratenpartei in Bayern bereitet ein Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren im Freistaat vor. Die Gebühren seien unsozial und mit der Bayerischen Verfassung nicht vereinbar, erklärte Landeschef Stefan Körner am Mittwoch in München. “Wir jammern über einen zunehmenden Fachkräftemangel, sind uns weitgehend einig, dass in einer gut ausgebildeten Bevölkerung die Zukunft unseres Landes liegt und schaffen trotzdem immer weitere Hürden.“ Für den Antrag zum Volksbegehren muss die Partei nach eigenen Angaben 25 000 Unterschriften sammeln. Bayern und Niedersachsen und Baden-Württemberg sind die einzigen Bundesländer, in denen Studiengebühren erhoben werden. Im Südwesten steht aber schon der Plan für die Abschaffung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung

Kommentare