SPD plant "Bürger-TÜV" für Regierungsprogramm

Potsdam - Die SPD will erstmals in ihrer fast 150-jährigen Geschichte die Bürger mitentscheiden lassen, welche Positionen die Traditionspartei im Bundestagswahlkampf 2013 vertritt.

Geplant sei eine “Volksbeteiligung“ bei der Erarbeitung des Regierungsprogramms, sagte der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel am Montag zum Abschluss der Vorstandsklausur in Potsdam.

Gabriel sprach von “einer Art Bürger-TÜV“. Alle Bürger sollten via Internet ihre Meinung sagen, Vorschläge machen und Kritik anbringen können. Damit setze die Partei ihren Kurs fort, sich für alle gesellschaftlichen Strömungen zu öffnen.

Sie waren die Chefs der SPD

Sie waren die Chefs der SPD

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Kontrollen in Kölner Silvesternacht: Geheim-Bericht mit neuer Brisanz
Kontrollen in Kölner Silvesternacht: Geheim-Bericht mit neuer Brisanz
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten

Kommentare