SPD plant "Bürger-TÜV" für Regierungsprogramm

Potsdam - Die SPD will erstmals in ihrer fast 150-jährigen Geschichte die Bürger mitentscheiden lassen, welche Positionen die Traditionspartei im Bundestagswahlkampf 2013 vertritt.

Geplant sei eine “Volksbeteiligung“ bei der Erarbeitung des Regierungsprogramms, sagte der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel am Montag zum Abschluss der Vorstandsklausur in Potsdam.

Gabriel sprach von “einer Art Bürger-TÜV“. Alle Bürger sollten via Internet ihre Meinung sagen, Vorschläge machen und Kritik anbringen können. Damit setze die Partei ihren Kurs fort, sich für alle gesellschaftlichen Strömungen zu öffnen.

Sie waren die Chefs der SPD

Sie waren die Chefs der SPD

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare