CSU pocht auf Härte gegenüber Athen

+
Stefan Müller.

Berlin - Die CSU pocht vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras nächste Woche in Berlin auf Härte gegenüber Athen.

„Ich sehe derzeit keine Möglichkeit, den Griechen noch einmal einen zeitlichen Aufschub für ihr Spar- und Reformprogramm zu gewähren“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, der „Berliner Zeitung“ (Donnerstag). Müller kritisierte, es sei bislang kein ausreichender Wille erkennbar, die Auflagen der internationalen Geldgeber zu erfüllen.

Am Freitag kommender Woche will Samaras mit Merkel über das weitere Vorgehen in der Schuldenkrise beraten. Dabei will er nach Berichten aus Athen auch auf eine Lockerung der zeitlichen Vorgaben für das harte Sparprogram drängen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare