Polit-Dokumente im Müll: Ärger für Cameron-Berater

+
Staatssekretär Oliver Letwin bekommt wohl einigen Ärger.

London - Ein Berater des britischen Premierministers David Cameron hat offizielle Papiere in einem Park-Mülleimer entsorgt. Die Dokumente, die der Mann wegschmiss, enthielten offenbar brisante Informationen.

Unter den Dokumenten sollen auch Schriftstücke zum Thema Nationale Sicherheit und Terrorismus gewesen sein, wie die britische Boulevardzeitung “Daily Mirror“ am Freitag berichtete.

Downing Street bestätigte, dass Staatssekretär Oliver Letwin vor Beginn seines Arbeitstages manchmal in einem nahe gelegenen Park in London Akten studiere. Es habe sich aber bei den weggeworfenen Unterlagen nicht um geheime Dokumente gehandelt. Man untersuche den Fall derzeit. Letwin habe versprochen, die Mülleimer im Park künftig nicht mehr für offizielle Papiere zu benutzen.

Die Zeitung zeigte Fotos, auf denen Letwin in dem gleich um die Ecke des Parlaments liegenden St. James's Park Papiere in einen Mülleimer wirft. Bei fünf Parkbesuchen soll er insgesamt mehr als 100 Seiten entsorgt haben. Letwin gilt als enger Berater Camerons. “Dieses Verhalten ist sehr seltsam“, sagte Oppositionschef Ed Miliband.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten

Kommentare