„Politbarometer“: SPD im Sinkflug - Union im Hoch

Berlin - Die öffentlich ausgetragenen Differenzen in der SPD-Spitze haben die Partei in der Wählergunst weiter sinken lassen. Die Sozialdemokraten haben weiter an Zustimmung verloren.

Im ZDF-„Politbarometer“ verloren die Sozialdemokraten zwei Punkte und haben nun mit 26 Prozent ihren schlechtesten Wert in dieser Befragung seit zwei Jahren. Dagegen legte die Union erneut um einen Punkt zu und erreicht mit 43 Prozent den höchsten Stand in der seit 2005 andauernden Regierungszeit von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Unverändert bleiben in der Sonntagsfrage die FDP mit vier Prozent, die Linke mit sechs, die Grünen mit 13 und die Alternative für Deutschland mit drei Prozent.

Damit wäre derzeit weder die von der Koalition angestrebte Fortsetzung des schwarz-gelben Bündnisses noch die von SPD und Grünen erhoffte gemeinsame Regierung möglich.

Die Forschungsgruppe Wahlen, die vom 25. bis 27. Juni 1276 Wahlberechtigte befragte, gibt den Fehlerbereich mit plus/minus zwei bis drei Prozentpunkten an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare