Politiker-Dienstwagen immer noch Klimakiller

+
Die Dienstwagen deutscher Spitzenpolitiker sind Spritfresser.

Berlin/München - Die Dienstwagen vieler Spitzenpolitiker sind noch immer klimaschädliche Spritfresser. Das ergab die fünfte Erhebung der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Welcher Politiker welchen Dienstwagen fährt, lesen Sie hier.

In vielen Bereichen ist Bayern bundesweit Spitze - doch bei der Klimafreundlichkeit der Regierungs-Dienstwagen ist der Freistaat nach Angaben von Umweltschützern Schlusslicht: Bei keiner anderen Landesregierung stoßen demnach die Dienstfahrzeuge der Minister im Schnitt so viel Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) aus wie bei der bayerischen - nämlich 224 Gramm pro Kilometer. Das geht aus einer Erhebung der Deutschen Umwelthilfe hervor, die diese am Montag in Berlin veröffentlichte. Die Organisation sammelt seit fünf Jahren regelmäßig Daten zu den Dienstwagen von Bundes- und Landespolitikern.

Der Regierungschef rangiert dabei im Vergleich mit seinen Kollegen aus den anderen Bundesländern noch im Mittelfeld: Der Dienstwagen von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) stößt pro Kilometer 278 Gramm CO2 aus. Größere CO2-“Sünder“ sind noch Seehofers Ministerpräsidenten-Kollegen aus Hessen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Umweltminister Markus Söder (CSU) geht dagegen eher mit gutem Beispiel voran - bei seinem Wagen sind es 174 Gramm CO2.

Insgesamt weist die bayerische Dienstwagen-Flotte aber eben eine vergleichsweise schlechte Klimabilanz auf. Ermittelt wurde der Durchschnittswert von 224 Gramm mit den Wagen von Seehofer, Söder, Sozialministerin Christine Haderthauer, Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch, Justizministerin Beate Merk, Agrarminister Helmut Brunner, Finanzminister Georg Fahrenschon und Wirtschaftsminister Martin Zeil. Hessen und Baden-Württemberg rangieren in einem ähnlichen Bereich wie Bayern, etwas besser ist Nordrhein-Westfalen.

Der Grünen-Politiker Ludwig Hartmann sagte zu den Daten: “Es wäre höchste Zeit, dass sich Bayern ein Beispiel an anderen Bundesländern nimmt und bei der Fahrzeugbeschaffung klare Richtlinien für die Klimafreundlichkeit aufstellt.“

Die Dienstwagen vieler deutscher Spitzenpolitiker sind noch immer klimaschädliche Spritfresser. Kein Bundesminister komme mit seinem Auto unter dem geltenden EU-Klimagaswert von 140 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer. Trauriger Gesamtsieger beim “Klimakiller-Ranking“ wurde der hessische Innenminister Boris Rhein (CDU) mit 353 Gramm CO2 auf den Kilometer.

In der Bundesregierung bewegten sich nur Gesundheitsminister Philipp Rösler (VW Phaeton 3.0 V6 TDI 4Motion, 224 g CO2/km) und Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (Mercedes Benz E350 CDI 4MATIC BlueEfficiency, 203 g CO2/km) oberhalb der 200-Gramm-Grenze, berichtete Projektleiterin Barbara Göppel. Doch seien die meisten immer noch weit entfernt von dem seit 2008 geltenden EU-Zielwert für Pkw von 140 Gramm Kohlendioxid.

Am nächsten komme der neue Dienstwagen von Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) diesem Wert mit 155 Gramm. Auf innovative Fahrzeugtechnik setze mittlerweile das Bundesverkehrsministerium und teste sowohl einen Elektro-Smart als auch einen Brennstoffzellen-Mercedes. Beide Fahrzeuge können nach Angaben des Ministeriums von allen Mitarbeitern für Dienstfahrten genutzt werden.

dapd/dpa

Das fährt die Bundesregierung*:
Name Amt Dienstwagen CO2 Verbrauch (kombiniert)
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Justizministerin Audi A6 2.0 TDI multitronic (Diesel) 153 5,8
Norbert Röttgen Umweltminister Audi A8 3.0 TDI quattro (Diesel) 174 6,6
Kristina Schröder Familienministerin Audi A8 3.0 TDI quattro (Diesel) 174 6,6
Ursula von der Leyen Arbeitsministerin Audi A8 3.0 TDI quattro lang (Diesel) 176 6,6
Ilse Aigner Verbraucherministerin Audi A8 3.0 TDI quattro lang (Diesel) 176 6,6
Peter Ramsauer Verkehrsminister BMW 730d (Diesel) 178 6,8
Dirk Niebel Entwicklungshilfeminister BMW 730Ld (Diesel) 180 6,9
Annette Schavan Bildungsministerin Audi A8 4.2 TDI quattro (Diesel) 199 7,6
Rainer Brüderle Wirtschaftsminister Mercedes Benz E350 CDI 4MATIC T BlueEFFICIENCY (Diesel) 203 7,0
Phillip Rösler Gesundheitsminister VW Phaeton 3.0 V6 TDI 4MOTION (Diesel) 224 8,5
Das fährt das bayerische Kabinett:
Name Amt Dienstwagen CO2 Verbrauch (kombiniert)
Markus Söder Umweltminister Audi A8 3.0 TDI quattro (Diesel) 174 6,6
Christine Haderthauer Sozialministerin Audi A8 4.2 TDI quattro (Diesel) 174 6,6
Wolfgang Heubisch Wissenschaftsminister Audi A8 4.2 TDI quattro (Diesel) 199 7,6
Beate Merk Justizministerin Audi A8 4.2 TDI quattro lang (Diesel) 204 7,8
Helmut Brunner Lnadwirtschaftsminster Audi A8 4.2 TDI quattro lang (Diesel) 204 7,8
Horst Seehofer Ministerpräsident BMW 750i xDrive (Benzin) 278 11,9
Georg Fahrenschon Finanzminister BMW 750i xDrive (Benzin) 278 11,9
Martin Zeil Wirtschaftsminister BMW 750Li xDrive (Benzin) 278 11,9
Joachim Herrmann Innenminister k. A.* k. A. k. A.
Ludwig Spaenle Kultusminister k. A.* k. A. k. A.
* Die Deutsche Umwelthilfe will sich die fehlenden Daten auf dem Klageweg beschaffen
Das fahren die Ministerpräsidenten:
Name Land Dienstwagen CO2 Verbrauch (kombiniert)
Jens Böhrnsen Bremen Mercedes Benz E250 CDI BlueEFFICIENCY (Diesel) 139 5,3
Olaf Scholz Hamburg Mercedes Benz E350 CDI BlueEFFICIENCY (Diesel) 168 6,4
Wolfgang Böhmer Sachsen-Anhalt BMW 730Ld (Diesel) 180 6,9
Christine Lieberknecht Thüringen BMW 730Ld (Diesel) 180 6,9
Peter Müller Saarland Mercedes Benz S400 Blue Hybrid (Benzin/Elektro) 188 8,1
Matthias Platzeck Brandenburg Mercedes Benz S400 Blue Hybrid (Benzin/Elektro) 188 8,1
David Mc Allister Niedersachsen Audi A8 4.2 TDI quattro lang (Diesel) 204 7,8
Kurt Beck Rheinland-Pfalz Audi A8 3.0 TDI quattro tiptronic (Diesel) 224 8,5
Erwin Sellering Mecklenburg-Vorpommern Audi A8 4.2 TDI DPF quattro Limousine (Diesel) 248 9,4
Klaus Wowereit Berlin BMW 750Li (Benzin) 266 11,4
Horst Seehofer Bayern BMW 750i xDrive (Benzin) 278 11,9
Stanislaw Tillich Sachsen VW Phaeton 4.2 V8 4MOTION (Benzin) 290 12,5
Hannelore Kraft Nordrhein-Westfalen Audi A8 6.0 W12 quattro (Benzin) 324 13,6
Stefan Mappus Baden-Württemberg Mercedes Benz S600 (Benzin) 340 14,3
Volker Bouffier Hessen VW Phaeton (Benzin) 348 14,5
Peter Harry Carstensen Schleswig-Holstein k. A.* k. A. k. A.
* Die Deutsche Umwelthilfe klagt gegen Peter Harry Carstensen, damit er die fehlenden Daten herausgibt
Die vorbildlichsten Minister:
Name Amt Dienstwagen CO2 Verbrauch (kombiniert)
Katrin Lompscher Umwelsenatorin Berlin Toyota Prius Hybrid (Benzin/Elektro) 92 4,0
Simone Peter Umweltministerin Saarland VW Passat 1.6 TDI BlueMotion (Diesel) 114 4,3
Ingelore Rosenkötter Sozialsenatorin Bremen Mercedes Benz C220 CDI BlueEFFICIENCY (Diesel) 130 5,1
Carola Bluhm Sozialsenatorin Berlin Audi A4 2.0 TDI (Diesel) 135 5,2
Johannes Remmel Umweltminister NRW BMW 520d (Diesel) 137 4,9
Cornelia Prüfer-Storcks Gesundheitssenatorin Hamburg Audi A6 3.0 TDI multitronic (Diesel) 137 5,2
Barbara Kisseler Kultursenatorin Hamburg Audi A6 3.0 TDI multitronic (Diesel) 137 5,2
Jana Schiedeck Justizsenatorin Hamburg Audi A6 3.0 TDI multitronic (Diesel) 137 5,2
Karoline Linnert Finanzsenatorin Bremen Mercedes Benz E220 CDI BlueEFFICIENCY (Diesel) 139 5,3
Kerstin Kießler Bundesministerin Bremen Mercedes Benz E220 CDI BlueEFFICIENCY (Diesel) 139 5,3
Ulrich Nußbaum Finanzsenator Berlin Mercedes Benz E250 CDI (Diesel) 139 5,3
Ehrhart Körting Innensenator Berlin Mercedes Benz E220 CDI (Diesel) 139 5,3
Gisela von der Aue Justizsenatorin Berlin Mercedes Benz E220 CDI (Diesel) 139 5,3
Frank Horch Wirtschaftssenator Hamburg Mercedes Benz E250 CDI BlueEFFICIENCY (Diesel) 139 5,3

Quelle: Dienstwagenerhebung der Deutschen Umwelthilfe

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
"Spiegel": NRW prüft Verbot radikaler Moscheen
"Spiegel": NRW prüft Verbot radikaler Moscheen
Aiwanger als Bundesvorsitzender der Freien Wähler bestätigt
Aiwanger als Bundesvorsitzender der Freien Wähler bestätigt
Bayern-SPD fordert Neuwahlen und Rücktritte von Merkel und Seehofer
Bayern-SPD fordert Neuwahlen und Rücktritte von Merkel und Seehofer

Kommentare