Freie Wähler verspotten Seehofer als Drehhofer

+
Hubert Aiwanger: Spott für die Staatsregierung zum Politischen Aschermittwoch.

Deggendorf - Die Freien Wähler (FW) haben die Regierung aus CSU und FDP als Hühnerhaufen verspottet. Dem Ministerpräsidenten verpassen sie dabei einen neuen Spitznamen.

Mehr Nachrichten und Infos zur Landtagswahl finden Sie auf unserer Facebookseite!

Die Staatsregierung habe Angst vor der Bevölkerung und der Tatkraft der Freien Wähler, meinte der hochschulpolitische Sprecher Michael Piazolo beim Schlagabtausch am Politischen Aschermittwoch in der Stadthalle Deggendorf. „Wir müssen nur mit der Pfote winken, dann zuckt die Regierung zusammen.“

Das Aus für die Studiengebühren gehe alleine auf das Konto der Freien Wähler. Auch beim Donauausbau habe sich die CSU gewendet. „Seehofer wird zum Drehhofer aber Aiwanger bleibt Aiwanger“, sagte er über den FW-Chef.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung

Kommentare