Polizei durchsucht Haus von Breiviks Vater

+
Die französische Polizei hat am Montagmorgen das Haus von Anders Behring Breivik durchsucht.

Cournanel/Frankreich - Jetzt ist auch die französische Polizei in die Ermittlungen zum Attentat in Norwegen involviert. Am Montagmorgen durchsuchten Ermittler das Haus des Vaters von Anders Behring Breivik in Südfrankreich.

Etwa ein Dutzend Beamte waren vor Ort im Einsatz. Das Haus in Cournanel wurde abgesperrt, Medienvertretern der Zugang zum Gelände verwehrt. Die französischen Behörden bestätigten, dass es sich bei dem Haus um das des Vaters des mutmaßlichen Attentäters von Norwegen handelte. Medienberichten zufolge hatte dieser seit Jahren keinen Kontakt mehr zu seinem Sohn. Der 32-jährige Breivik hat den Doppelanschlag mit 93 Toten gestanden. Bei der Bombenexplosion in Oslo am Freitag kamen sieben, bei dem anschließenden Blutbad auf der Insel Utöya mindestens 86 Menschen ums Leben.

dapd

Schockierende Bilder: Blutbad in Norwegen

Schockierende Bilder: Blutbad in Norwegen

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Hilfsorganisation: In Kabul getötete Deutsche war sehr erfahren
Hilfsorganisation: In Kabul getötete Deutsche war sehr erfahren

Kommentare