Putin: Ende der Schuldenkrise nicht in Sicht

+
Wladimir Putin

Sotschi - Ein Ende der Schuldenkrise in Europa und den USA ist nach Ansicht des russischen Regierungschefs Wladimir Putin nicht in Sicht.

Die Wirtschaften der beiden Kontinente stünden “an der Schwelle zur Rezession“, sagte Putin am Freitag bei einem internationalen Wirtschaftsforum im russischen Schwarzmeerort Sotschi. “Klarheit über ihre Erholung gibt es nicht - leider für niemanden von uns, auch nicht für Russland.“ Die Erschütterung der Weltwirtschaft in diesem Sommer führe erneut vor Augen, dass Entwicklung auf Grundlage wachsender Schulden nicht funktioniere, sagte der Ex-Kremlchef.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Letzte Zeitumstellung im kommenden Jahr? Altmaier für dauerhafte Sommerzeit in Deutschland
Letzte Zeitumstellung im kommenden Jahr? Altmaier für dauerhafte Sommerzeit in Deutschland
SPD-Generalsekretär: Lösung im Fall Maaßen war Seehofers Entscheidung
SPD-Generalsekretär: Lösung im Fall Maaßen war Seehofers Entscheidung
Wird er Merkels Nachfolger? Stoiber und Schäuble sehen diesen CDU-Mann als künftigen Kanzler
Wird er Merkels Nachfolger? Stoiber und Schäuble sehen diesen CDU-Mann als künftigen Kanzler
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“

Kommentare