So reagiert die Presse auf die Rede von Wulff

Berlin - Bundespräsident Christian Wulff bleibt im Amt. In seiner Rede hat er Fehler eingeräumt und um Verzeihung gebeten. So reagiert die Presse auf die Rede Wulffs.

Der Opposition reicht die Erklärung Wulffs nicht aus. Sie sieht noch Aufklärungsbedarf. Die Regierungsparteien hingegen möchten die Debatte um den Bundespräsidenten beenden und wieder zur Tagesordnung übergehen. Das Echo in den Medien ist geteilt. Sehen Sie in der Fotostrecke eine Auswahl der Pressestimmen.

Pressestimmen zur Rede von Bundespräsident Wulff

Pressestimmen zur Rede von Bundespräsident Wulff

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Wer von Neuwahlen profitieren könnte - und wer um sein Mandat bangt
Wer von Neuwahlen profitieren könnte - und wer um sein Mandat bangt
Libanesischer Premier Hariri schiebt Rücktritt zunächst auf
Libanesischer Premier Hariri schiebt Rücktritt zunächst auf
Nordkoreanische Soldaten jagen Kameraden an Landesgrenze
Nordkoreanische Soldaten jagen Kameraden an Landesgrenze

Kommentare