Rheinland-Pfalz: Geheimtreffen zwischen CDU und Grünen

+
Die Initiative zu dem Geheimtreffen ging von der CDU-Landeschefin Julia Klöckner (rechts) aus, die am Tag nach der Landtagswahl Grünen-Chefin Eveline Lemke (links) eine schriftliche Einladung dazu geschickt hatte.

Mainz - Die Spitzen von CDU und Grünen in Rheinland-Pfalz sind am Donnerstagnachmittag zu einem Geheimgespräch zusammengetroffen, um Möglichkeiten einer Zusammenarbeit der beiden Parteien auszuloten.

Das bestätigte ein CDU-Sprecher auf dapd-Anfrage. Weitere Angaben etwa zu Ort und Dauer des Gesprächs, machte der Sprecher mit Hinweis auf die zwischen beiden Seiten vereinbarte Vertraulichkeit des Gesprächs allerdings nicht.

Unklar blieb zunächst auch, ob nach Ende des Gesprächs die Öffentlichkeit über die Inhalte der Unterredung informiert werden würde. Die Initiative zu dem Treffen ging von der CDU-Landeschefin Julia Klöckner aus, die am Tag nach der Landtagswahl Grünen-Chefin Eveline Lemke eine schriftliche Einladung dazu geschickt hatte.

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz: Bilder und Reaktionen

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz: Bilder und Reaktionen

Bereits am Mittwoch hatten sich die Grünen mit der SPD zu einem ersten Sondierungsgespräch getroffen. Dieses Gespräch fand aber - anders als das mit der CDU - nicht im Geheimen statt, sondern in fast schon festlichem Rahmen im Kurfürstlichen Schloss in Mainz. Nach gut anderthalb Stunden sprachen dann beide Seiten von einer sehr guten Gesprächsatmosphäre, in der man auch schon über erste inhaltliche Themen wie Klima und Energie, Bildung und soziale Fragen geredet habe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare