EU richtet Zentrum gegen Internet-Kriminalität ein

Brüssel - Der Kampf gegen Hacker-Angriffe und Kriminalität im Internet soll in der EU künftig nicht an Staatsgrenzen haltmachen. Dafür soll es künftig ein Zentrum gegen Internet-Kriminalität geben.

EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström will heute (Mittwoch/11.15 Uhr) in Brüssel Vorschläge zum Aufbau eines europäischen Zentrums für die Bekämpfung sogenannter Cyberkriminalität vorstellen. Weil hier viele Menschen online einkauften und bezahlten, sei die EU ein attraktives Ziel für Internet-Kriminelle, erklärt die EU-Kommission.

Zwar koordiniere die europäische Polizeibehörde Europol bereits die Strafverfolgung. Bürger, Unternehmen, Behörden und wichtige Infrastruktur müssten aber noch besser gegen Kriminelle geschützt werden, die diese neuen Technologien nutzten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare