Protest gegen Merkel in Athen

Linke-Chef: "Für deutsche Steuerzahler demonstriert"

+
Der Vorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, hat seine Teilnahme an den Demonstrationen gegen den Besuch von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Athen gerechtfertigt.

Berlin - Nach harscher Kritik von allen Seiten hat Linke-Chef Bernd Riexinger seine Teilnahme an den Demonstrationen gegen den Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Athen gerechtfertigt.

Er habe „für die Interessen der deutschen Steuerzahler demonstriert“, sagte Riexinger der „Berliner Zeitung“ (Mittwoch).

Niemand könne ein Interesse daran haben, dass es in Griechenland zu einer sozialen Katastrophe komme. „Wenn Griechenland keinen Weg der wirtschaftlichen Erholung findet, dann ist das Geld weg.“ Merkel beharre aber auf einer Politik des Abwürgens wirtschaftlicher Potenziale. „Damit schadet sie auch den deutschen Steuerzahlern. Aufschwung in Europa geht anders.“

Merkel in Athen - Gewaltsame Proteste

Merkel in Athen - Gewaltsame Proteste

Riexinger nahm am Montag zusammen mit dem Chef des linksradikalen Syriza-Bündnisses, Alexis Tsipras, in Athen an der Demonstration gegen den Merkel-Besuch teil. Eine geplante Rede wurde ohne Angaben von Gründen abgesagt.

Lesen Sie auch

Positive Reaktionen auf Merkels Athen-Besuch - Kritik an Riexinger

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare