Röttgen hält sich Bündnisoptionen in NRW offen

+
Bundesumweltminister und NRW- CDU-Chef Norbert Röttgen

Düsseldorf - Schwarz-Gelb? Große Koalition? Oder Schwarz-Grün? Egal! Die CDU hält sich in Nordrhein-Westfalen Bündnisse mit allen demokratischen Parteien offen.

Lesen Sie dazu:

Politikberater Spreng: Rot-Grün ließ FDP ins Messer laufen

Die alten politischen Lager gebe es so nicht mehr, sagte der Vorsitzende der NRW-CDU, Bundesumweltminister Norbert Röttgen, am Donnerstag in Düsseldorf. Röttgen will bei der Neuwahl des Landtags als Spitzenkandidat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ablösen. Gewählt werden soll laut Röttgen voraussichtlich am 13. Mai. Er trete nicht an, Oppositionschef zu werden, sagte der CDU-Politiker. Wo sein Platz im Fall einer Wahlniederlage sei, entscheide die Partei.

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten

Kommentare