Wegen Verhalten im Ukrainekonflikt

Sanktionen gegen 149 Putin-Vertraute und Separatisten verlängert

Brüssel - Vertraute von Kremlchef Wladimir Putin und prorussische Separatisten dürfen weitere sechs Monate nicht nach Deutschland oder in andere EU-Staaten einreisen.

Die EU hat Sanktionen gegen 149 Personen verlängert. Sie dürfen damit bis zum 15. März des kommenden Jahres nicht nach Deutschland oder in andere EU-Staaten einreisen. Zudem bleiben ihre in EU-Staaten vorhandenen Vermögenswerte eingefroren, wie Vertreter der Mitgliedstaaten am Montag beschlossen. 

Allen Personen wird vorgeworfen, den Ukrainekonflikt auf die eine oder andere Art angeheizt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen

Kommentare