König lässt Frauen in Politik mitreden

+
Lässt Frauen künftig in der Politik mitreden: König Abdullah.

Riad - Erstmals bekommen Frauen in Saudi-Arabien einen Platz in der Politik zugewiesen. Der König hat 30 Plätze für sie in einem beratenden Gremium reserviert.

Unter den insgesamt 150 Mitglieder des neuen Schura-Rates, die König Abdullah am Freitag ernannte, sind 30 Frauen. Der Schura-Rat, eine Art Pseudo-Parlament, hat nur beratende Funktion. Seine Mitglieder werden alle vier Jahre vom König ernannt.

Damit seine Nachfolger diesen emanzipatorischen Schritt nicht wieder rückgängig machen können, legte der betagte König gleichzeitig fest, dass auch künftig mindestens 20 Prozent der Sitze für Frauen reserviert werden müssen.

Da Kontakte zwischen Männern und Frauen, die miteinander nicht verheiratet sind, in dem islamischen Königreich verboten sind, wird es für die Frauen eigene Sitzreihen und eine eigene Eingangstür zum Saal des Schura-Rates geben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück
Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück
#MeToo: Schwedische Ministerin prangert sexuelle Gewalt in der Politik an
#MeToo: Schwedische Ministerin prangert sexuelle Gewalt in der Politik an
Neues Kabinett: Eine Option schließt Lindner kategorisch aus
Neues Kabinett: Eine Option schließt Lindner kategorisch aus
Katalonien-Krise: Proteste gegen Aktivisten-Inhaftierung
Katalonien-Krise: Proteste gegen Aktivisten-Inhaftierung

Kommentare