Für Schalit: Israel lässt 550 weitere Palästinenser frei

1 von 34
Israel hat am Sonntagabend 550 palästinensische Gefangene freigelassen und damit die zweite Phase des Gefangenenaustausches abgeschlossen, durch den im Oktober der israelische Soldat Gilad Schalit freigekommen war.
2 von 34
Israel hat am Sonntagabend 550 palästinensische Gefangene freigelassen und damit die zweite Phase des Gefangenenaustausches abgeschlossen, durch den im Oktober der israelische Soldat Gilad Schalit freigekommen war.
3 von 34
Israel hat am Sonntagabend 550 palästinensische Gefangene freigelassen und damit die zweite Phase des Gefangenenaustausches abgeschlossen, durch den im Oktober der israelische Soldat Gilad Schalit freigekommen war.
4 von 34
Israel hat am Sonntagabend 550 palästinensische Gefangene freigelassen und damit die zweite Phase des Gefangenenaustausches abgeschlossen, durch den im Oktober der israelische Soldat Gilad Schalit freigekommen war.
5 von 34
Israel hat am Sonntagabend 550 palästinensische Gefangene freigelassen und damit die zweite Phase des Gefangenenaustausches abgeschlossen, durch den im Oktober der israelische Soldat Gilad Schalit freigekommen war.
6 von 34
Israel hat am Sonntagabend 550 palästinensische Gefangene freigelassen und damit die zweite Phase des Gefangenenaustausches abgeschlossen, durch den im Oktober der israelische Soldat Gilad Schalit freigekommen war.
7 von 34
Israel hat am Sonntagabend 550 palästinensische Gefangene freigelassen und damit die zweite Phase des Gefangenenaustausches abgeschlossen, durch den im Oktober der israelische Soldat Gilad Schalit freigekommen war.
8 von 34
Israel hat am Sonntagabend 550 palästinensische Gefangene freigelassen und damit die zweite Phase des Gefangenenaustausches abgeschlossen, durch den im Oktober der israelische Soldat Gilad Schalit freigekommen war.

Für Schalit: Israel lässt 550 weitere Palästinenser frei

Auch interessant

Meistgesehen

Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“
Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“
Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab
Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab
Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt
Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt
Verfassungsschutz: Extremisten gewaltbereiter als früher
Verfassungsschutz: Extremisten gewaltbereiter als früher

Kommentare