SPD-Beben

Schulz erklärt sofortigen Rückzug - Nahles nominiert

+
Martin Schulz äußert sich im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er am Abend in Berlin.

Das SPD-Präsidium hat die Bundestags-Fraktionschefin Andrea Nahles einstimmig für den Parteivorsitz nominiert. Die Wahl werde am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden, so Schulz.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trauermarsch für die CSU am Odeonsplatz - Grüner schaffte DIE Wahl-Sensation in München
Trauermarsch für die CSU am Odeonsplatz - Grüner schaffte DIE Wahl-Sensation in München
„Blühender Unsinn“: Waigel rechnet mit Söder und Seehofer ab - und mit Stoiber
„Blühender Unsinn“: Waigel rechnet mit Söder und Seehofer ab - und mit Stoiber
Landtagswahl in Bayern: Hält der Pakt von Söder und Seehofer? Geheim-Absprache wird öffentlich
Landtagswahl in Bayern: Hält der Pakt von Söder und Seehofer? Geheim-Absprache wird öffentlich
Neuer Wirbel: Abschaffung der Zeitumstellung droht zu scheitern
Neuer Wirbel: Abschaffung der Zeitumstellung droht zu scheitern

Kommentare