Schweden bietet Jagdflugzeuge für Libyen an

Stockholm - Schweden bietet Jagdflugzeuge für den internationalen Militäreinsatz in Libyen an. Obwohl das Land  nicht der NATO angehört, reagierte es damit auf eine Anfrage der Militärallianz.

Wie Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt am Dienstag in Stockholm mitteilte, will das skandinavische Land nach einer erwarteten Anfrage der Nato insgesamt acht Kampfflugzeuge vom Typ Jas Gripen sowie einem Hercules-Transportflugzeug und einem Überwachungsflugzeug für den Einsatz entsenden.

Schweden gehört nicht der westlichen Militärallianz an. Eine Mehrheit für die Beteiligung am Libyen-Einsatz im Stockholmer Reichstag gilt als sicher. Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt und Außenminister Carl Bildt hatten seit letzter Woche mehrfach die Bereitschaft ihres Landes zur Beteiligung an der Koalition für Libyen auch unter einem Nato-Kommando bekundet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare