Medien: Deutscher im Ausland auf Antrag der Türkei festgenommen

Medien: Deutscher im Ausland auf Antrag der Türkei festgenommen

Ende Juni

Schweizer verhören Zeugen im NSU-Prozess

+
Die Angeklagte Beate Zschäpe.

München - Im NSU-Prozess bekommt das Oberlandesgericht München Amtshilfe aus der Schweiz. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Bern wird Ende Juni zwei Zeugen vernehmen.

Dieser Vernehmung liege ein Rechtshilfeersuchen des zuständigen Strafsenats zugrunde, teilte das Gericht am Dienstag in München mit. Die Zeugen sollen am 24. und 25. Juni in der Schweiz gehört werden, die Verhandlung in München fällt an diesen beiden Tagen aus.

Weitere Details wollte das Gericht nicht nennen, „da die Vernehmung durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Bern eigenständig veranlasst wurde und nach den Regeln des Schweizer Strafprozessrechts durchgeführt wird“. Am 26. Juni geht der Prozess um die Morde der Terrorzelle NSU gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte wie gehabt in München weiter.

Der NSU-Prozess: Zentrale Fragen rund um das Verfahren

Der NSU-Prozess: Zentrale Fragen rund um das Verfahren

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare