Karlspreis der Sudetendeutschen

Auszeichnung für Horst Seehofer

+
Horst Seehofer bekommt den Preis im Mai.

München - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erhält den Europäischen Karlspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft.

Der Sprecher der Volksgruppe, Bernd Posselt, bezeichnete Seehofer am Montag als „Wegbereiter der sudetendeutsch-tschechischen Annäherung“. Seehofer garantiere, dass der Dialog mit den Tschechen weitergehe. Die Auszeichnung bekommt Seehofer, der auch Schirmherr der Volksgruppe ist, beim Sudetendeutschen Tag am 19. Mai in Augsburg.

Die Sudetendeutschen waren 1945/46 aus den böhmischen Ländern vertrieben worden. Benannt ist der Preis nach Kaiser Karl IV., der auch böhmischer König war. Im vergangenen Jahr hatte der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer die Auszeichnung erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
Autotür im Halteverbot geöffnet: Saudischer Diplomat tötet Radler
Autotür im Halteverbot geöffnet: Saudischer Diplomat tötet Radler
Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters
Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters
Anschlagsversuch in Brüssel: Polizei nimmt vier Personen fest
Anschlagsversuch in Brüssel: Polizei nimmt vier Personen fest

Kommentare