Seehofer kritisiert schwarz-gelbes Erscheinungsbild 

+
Horst Seehofer ist mit dem Erscheinungsbild der schwarz-gelben Koalition in Berlin unzufrieden.

Berlin/München (dapd). CSU-Chef Horst Seehofer ist unzufrieden mit dem Erscheinungsbild der schwarz-gelben Bundesregierung. Er fordert "ein Jahr der Arbeit".

Seehofer sagte der “Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe), die Berliner Koalition beschäftige sich “zu viel mit ihrem eigenen Innenleben“. Er forderte: “Was wir jetzt ab September brauchen, ist ein Jahr der Arbeit!“

Seehofer betonte zugleich, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) könne sich bei der Abstimmung im Bundestag über die Erweiterung des Euro-Rettungsschirms auf die CSU-Abgeordneten verlassen. Er sagte: “Ich bin mir absolut sicher. Der Kurs ist klar und die CSU hat einen funktionierenden Kompass.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare