Seehofer setzt politische Gespräche in Moskau fort

+
Wladimir Putin umarmt den ehemaligen bayerische Ministerpräsidenten Edmund Stoiber während der aktuelle daneben steht und sich freut. Foto: Sven Hoppe

Moskau (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) setzt seine politischen Gespräche in der russischen Hauptstadt fort.

Zum Abschluss seines Kurzbesuchs will er mit Industrieminister Denis Manturow, Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew sowie Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin zusammenkommen.

Bereits zum Auftakt seines Moskau-Aufenthalts am Mittwochabend war Seehofer vom russischen Präsidenten Wladimir Putin empfangen worden - dieser Termin war der Anlass seiner Reise. Bereits vor dem Gespräch hatte Seehofer für eine Lockerung der westlichen Sanktionen gegen Russland "in überschaubarer Zeit" geworben.

Kreml-Homepage

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

SPD triumphiert in Niedersachsen - Rot-Grün abgewählt
SPD triumphiert in Niedersachsen - Rot-Grün abgewählt
Nach ÖVP-Sieg in Österreich: Kurz hält sich Bündnisfrage offen
Nach ÖVP-Sieg in Österreich: Kurz hält sich Bündnisfrage offen
Was die Wahlen in Niedersachsen und Österreich für „Jamaika“ bedeuten
Was die Wahlen in Niedersachsen und Österreich für „Jamaika“ bedeuten
Vorbild für Europas Konservative? Kurz wird zum „Anti-Merkel-Modell“
Vorbild für Europas Konservative? Kurz wird zum „Anti-Merkel-Modell“

Kommentare