Trotz Absage der Kanzlerin: Seehofer will für Pkw-Maut kämpfen

München - Mit der klaren Absage von Kanzlerin Merkel an eine Pkw-Maut für ausländische Autos will sich CSU-Chef Horst Seehofer nicht abfinden. Er will weiter dafür kämpfen.

CSU-Chef Horst Seehofer fordert trotz der klaren Absage von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter eine Pkw-Maut für ausländische Autos. “Ich werde dafür kämpfen. Ziel ist, dass deutsche Kraftfahrer nicht zusätzlich belastet werden, sondern dass andere, die unsere Straßen in Deutschland benutzen, dafür zahlen“, sagte der bayerische Ministerpräsident der “Passauer Neuen Presse“ (Mittwoch).

Es gebe beim Schienen- und Straßenverkehr einen “riesigen Investitionsstau“. Weil sinnvolle Maßnahmen nicht länger verschoben werden dürften, müsse die Bundesregierung diese Grundentscheidung endlich fällen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare