Sex-Skandal: Secret Service verschärft Regeln

+
Barack Obama läuft an einem Mitarbeiter des Secret Service vorbei

Washington - Der für den Schutz des US-Präsidenten zuständige Secret Service will nach dem jüngsten Sex-Skandal offenbar die Verhaltensregeln für seine Mitarbeiter verschärfen.

Wie am Freitag aus Regierungskreisen in Washington verlautete, soll es den Agenten künftig verboten sein, Nicht-Amerikaner in ihre Hotelzimmer mitzunehmen, Einrichtungen von “zweifelhaftem Ruf“ zu besuchen und zehn Stunden vor Dienstantritt Alkohol zu trinken.

Barack Obama: So macht der mächtigste Mann der Welt Urlaub

Barack Obama: So macht der mächtigste Mann der Welt Urlaub

Vor einer Reise von US-Präsident Barack Obama zum Amerika-Gipfel im kolumbianischen Cartagena hatten Mitarbeiter des Secret Service mit Prostituiertenbesuchen für Schlagzeilen gesorgt. Mehrere von ihnen wurden inzwischen entlassen oder vom Dienst suspendiert.

dapd

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Kontrollen in Kölner Silvesternacht: Geheim-Bericht mit neuer Brisanz
Kontrollen in Kölner Silvesternacht: Geheim-Bericht mit neuer Brisanz
Donald Trump: Von heute an gilt "nur Amerika zuerst"
Donald Trump: Von heute an gilt "nur Amerika zuerst"

Kommentare